Fotos: Marianne Battistelli

TOBIAS WICKY, BARITON



Tobias Wicky erhielt seine erste gesangliche Ausbildung in der Knabenkantorei Basel. Nach seinem Bachelorabschluss in Luzern setzte er seine Studien bei Marcel Boone an der Musikhochschule Basel fort. Parallel dazu vertiefte er seine Kenntnisse in historischer Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis bei Rosa Dominguez. 

Der junge Bariton ist an diversen Aufführungen im In- und Ausland engagiert. Seine Tätigkeit hat ihn bereits an einige grosse Festivals in Europa (u.a. Festival d’Ambronay, Händelfestspiele Göttingen, Pavia Barocca, Monteverdi Festival Cremona, Festival de la Chaise Dieu usw.) geführt.

Seit 2016 bildet er mit der Pianistin Maki Wiederkehr ein festes Liedduo, welches regelmässig zusammen konzertiert. Ihr Repertoire umfasst Werke von Franz Schubert und Robert Schumann, sowie Werke aus der Mélodie Française von Gabriel Fauré, Claude Debussy, Henri Duparc und Francis Poulenc.

Sein besonderes Interesse gilt dem Lied- und Oratorienfach. Sein breit gefächertes Repertoire umfasst Werke aus dem Frühbarock bis hin zu zeitgenössischer Musik. Wichtig ist ihm auch die Pflege des Ensemblesingens, welches ihn seit seiner frühen Kindheit begleitet. Neben seiner solistischen Tätigkeit als Lied- und Konzertsänger ist der junge Bariton Mitglied in mehreren professionellen Vokalformationen wie der Bachstiftung St. Gallen, dem Ensemble Orlando Fribourg, dem Ghislieri Consort Pavia und weiterer Ensembles.

2012 gründete er das professionelle Ensemble Voces Suaves, welches in den Jahren 2014 – 2016 Teil des europäischen Förderprogramms „eeemerging, Emerging European Ensembles Project" war und an bedeutenden Festivals im In- und Ausland auftritt. (Forum für Alte Musik Basel, Forum alte Musik Zürich, Festival d'Ambronay, Festival de Saintes, Monteverdi Festival Cremona, Seviqc BreĹžice Festival Slowenien, Ma Festival Brugge usw.)